Der Grund für den Zylindertod

Den unglücklichen Motor mit dem so tragisch von uns gegangenen 221 Malossi Sport musste erst eine Weile im Regal liegen bis ich mich dazu durchringen konnte endlich mal Hand an das tückische Teil zu legen. 

Eine meiner Vermutungen war ein abgescherter Schwungkeil, die sich aber beim Abnehmen sofort als intakt dargestellt hat. Beim weiteren Zerlegen wurde jede Dichtung, jede Fläche und jede Verbindung auf Falschluft überprüft. Bis ich zum Kulu-Wellendichtring gekommen bin. Auf den ersten Blick ist auch der Wellendichtring nicht auffällig, bis man dann Hand anlegt…

Ich würde jetzt mal behaupten, dass der Wellendichtring nicht so leicht aus dem Gehäuse zu entnehmen sein sollte. Ich lerne daraus für die Zukunft und werde die Dinger ab sofort wieder alle einkleben, dann sollten solche Probleme nicht mehr auftauchen.